» Startseite Archiv Neuerscheinungen Video 2014 «

Neuerscheinungen Archiv 2014

Video: Übersicht von Film- und Fernsehproduktionen auf DVD und Blu-ray Discs

6. Juni 2014
Cover

Rialto-Film Preben Philipsen

Der Schatz im Silbersee

Pidax Theater-Klassiker

Verlagsinformationen: Arizona im Jahr 1867. Lange Zeit herrschte Frieden zwischen Utahs und Weißen. Doch eines Tages dringt eine Bande weißer Tramps in das Gebiet am Colorado-River ein. Sie sind auf der Suche nach dem legendären Schatz im Silbersee. Morde an Indianern und Weißen kennzeichnen ihren Weg. Der Große Wolf, der Häuptling der Utahs, führt schließlich seinen Stamm in einen erbitterten Kampf gegen alle Weißen. Selbst der Apatschen­häuptling Winnetou, ein langjähriger Freund der Utahs, und sein weißer Freund Old Shatterhand werden beinahe Opfer seiner furchtbaren Rache. Hoch in den Bergen am Silbersee fällt die Entscheidung …

»Der Schatz im Silbersee« von 1989 ist die bislang einzige Fernsehaufzeich­nung der Karl-May-Festspiele Elspe. Der kleine Ort belebt jedes Jahr aufs Neue den Mythos des sächsischen Schriftstellers. Die Fans pilgern zur Naturbühne und erleben May-Romantik pur. Jede Saison verfolgen rund 200.000 Besucher, die Aufführungen unter der gewaltigen Dachkonstruktion sitzend, das action­reiche Geschehen vor ihnen auf der Bühne. In dem bekannten Abenteuer ver­körpert der gebürtige Elsper Meinolf Pape Winnetou, den Apachenhäuptling Karl Mays. Pape, der gelernte Schweißer, der zunächst als Pferdewart für die Freilichtbühne tätig war und aufgrund des Ausfalls eines Statisten erstmals auf der Bühne stand, entwickelte sich über die Jahre zum perfekten Indianerdar­steller. Er gab eindrucksvoll Apachen-Unterhäuptlinge wie Ketahan schonka, Red Mangas und Matto Schako, die Häuptlinge Mokaschi (Navaja) und Großer Wolf (Utahs), sowie ganz besonders grimmig Parranoh, den weißen Häuptling der Assiniboins. Der ewige Indianer schlüpfte kurz nach Pierre Brice’ Abschied aus Elspe für zwei Spielzeiten selbst in das Kostüm Winnetous. Das aufge­zeichnete Stück bringt zudem ein Wiedersehen mit den bewährten Elsper Ge­sichtern Jochen Bludau (Old Shatterhand), Benjamin Armbruster (Großer Wolf), Peter Hüttemeister (Brinkley), Heinrich Greve (Sam Hawkens), Rolf Schauerte (Knox) und Maria Bludau (Mutter Grant).

Lieferumfang: 1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo) | Spieldauer: ca. 75 Minuten | Bildformat: PAL 4:3 | Ton: Dolby Di­gital 2.0

Label: Pidax Film

20. Juni 2014
Cover

Rialto-Film | CCC

Karl May Klassikeredition [Blu-Ray]

16 Discs

Verlagsinformationen: Karl May: Die größten Abenteuerfilme deutscher Film­geschichte — erstmals in einer Box und in HD.

Karl May ist mit einer Weltauflage von über 200 Millionen Büchern der meistge­lesene Schriftsteller deutscher Sprache und auch die Verfilmungen seiner Wer­ke mit Stars wie Pierre Brice, Lex Barker, Götz George, Terence Hill, Mario Adorf, Klaus Kinski und Uschi Glas begeistern noch immer Millionen. Erleben Sie noch einmal die Sternstunden des deutschen Kinos mit der umfangreichsten Sammlung der besten Karl May Verfilmungen aller Zeiten und vielen Stunden zusätzlichem Bonusmaterial — erstmals in HD.

Inhalt:

  • Der Schatz im Silbersee (1962, ca. 106 Min.)
  • Winnetou und das Halbblut Apanatschi (1966, ca. 91 Min.)
  • Winnetou und sein Freund Old Firehand (1966, ca. 94Min.)
  • Unter Geiern (1964, ca. 99 Min.)
  • Der Ölprinz (1965, ca. 91 Min.)
  • Old Surehand (1965, ca. 93 Min.)
  • Winnetou I (1963, ca. 101 Min.)
  • Winnetou II (1964, ca. 95 Min.)
  • Winnetou III (1965, ca. 93 Min.)
  • Der Schatz der Azteken
  • Die Pyramide des Sonnengottes (1965, ca. 98 Min.)
  • Old Shatterhand (1963, ca. 119 Min.)
  • Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten (1968, ca. 89 Min.)
  • Der Schut (1964, ca. 114 Min.)
  • Durchs wilde Kurdistan (1964, ca. 103 Min.)
  • Im Reiche des silbernen Löwen (1965, ca. 91 Min.)

Lieferumfang: 16 Blu-Ray-Discs

Label: Universumfilm

25. Juni 2014
Cover

Kama Media

Auf den Spuren Winnetous

Pidax Doku-Highlights

Verlagsinformationen: Die Winnetou-Filme mit Pierre Brice und Lex Barker sind heutzutage Kult. Von 1962 bis 1968 ritt Brice als Häuptling der Apachen in 11 Fil­men durch die kroatische Prärie- und Berglandschaft. Millionen von Kinogän­gern und später Fernsehzuschauern sind die Abenteuer und die romantischen Kulissen im früheren Jugoslawien in Erinnerung geblieben. Der Mythos Winne­tou lebt durch die Filme (»Winnetou 1—3«, »Der Schatz im Silbersee«, »Unter Geiern«, »Der Öl­prinz«, »Old Surehand« u. a.) bis heute weiter. Neben den Hauptdarstellern sind auch die weiteren Mitwirkenden von Mario Adorf über Götz George und Uschi Glas bis Elke Sommer und Ralf Wolter unvergesslich in ihren Rollen geblieben.

»Auf den Spuren Winnetous« bringt den Mythos der Winnetou-Filme zurück. Die Produktion der Kulmbacher Firma Kama Media führt »Winnetou« Pierre Bri­ce und »Sam Hawkens« Ralf Wolter nach über 40 Jahren zurück an die Origi­nalschau­plätze der legendären Filme. In eindrucksvollen Bildern werden Schau­plätze wie die Plitvicer Seen (der legendäre »Silbersee«), das Mali Alan-Fels­massiv (der cha­rakteristische Goldberg »Nugget-tsil«), das Zrmanja-Plateau (Standort des Apa­chen-Pueblos), die Krka-Wasserfälle (die Kaskaden, an de­nen einst wichtige Film­szenen entstanden) und andere Drehorte besucht. Ne­ben Brice und Wolter er­innern sich weitere Beteiligte an die »große Zeit von Winnetou«. Unter ihnen »Nscho-tschi« Marie Versini, der dynamische Götz Ge­orge, die rassige Dunja Raj­ter, Produzent Horst Wendlandt und sein Sohn Mat­thias (der Junior, der der Le­gende nach maßgeblich am Zustandekommen be­teiligt war), sowie Komponist Martin Böttcher, dessen Melodien Winnetou und Old Shatterhand auf den Leib ge­schrieben sind. Winnetou und seine treuen Weggefährten leben in dieser einma­ligen filmischen Dokumentation wieder auf.

Lieferumfang: 1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo) | Spieldauer: ca. 47 Minuten | Bildformat: PAL 4:3 | Ton: Dolby Di­gital 2.0

Label: Pidax Film