» Startseite Veranstaltungen Archiv 2010 «

Veranstaltungarchiv 2010

Vergangene Ereignisse

1. Januar 2010
bis
31. Mai 2010
Schuh

Theater des Westens

Der Schuh des Manitu

Schuh

Veranstalterinformationen: Gags so unerwartet wie ein Indianerüberfall und treffsicher wie ein Colt: Ab Dezember schlagen die Blutsbrüder Abahachi und Ranger ihre Zelte im Theater des wilden Westens in Berlin auf.

Der SCHUH DES MANITU aus dem Jahr 2001 ist eine Persiflage auf die Karl May Filme. Fast 12 Millionen Zuschauer und zahlreichen Auszeichnungen machten den Kino-Comedy Klassiker zum Häuptling des deutschen Films.

Jetzt bringt Stage Entertainment und ein Stamm von internationalen, kreativen Köpfen die Westernparodie als rasante Musical-Komödie auf die Bühne: An­schleichen, Spurenlesen und fiese Schurken in die Flucht jagen — mit Musik geht alles noch viel besser.

Die Story: Die beiden liebenswertesten Helden der Westerngeschichte, Apa­chen-Häuptling Abahachi und sein Blutsbruder Ranger, reiten geradewegs in eines ihrer größten Abenteuer. Um ihren großen Traum vom Stammlokal für ih­ren Stamm zu verwirklichen, werden sie nicht nur völlig zu Unrecht von blut­rünstigen Schoscho­nen gejagt, sondern auch von dem üblen Schurken Santa Maria und seiner Bande. Trotz gelegentlicher Unstimmigkeiten zum Thema »Reitstil« und »Gesamtsitua­tion« halten die beiden Freunde zusammen und lassen sich immer wieder etwas einfallen. Schließlich kennt ein Indianer keinen Schmerz und kein Aufgeben, wenn es um seinen großen Traum geht …

Ort: Kantstraße 12 | 10623 Berlin-Charlottenburg

8. Februar 2010
20:00 Uhr
Willemsen

Roger Willemsen

»Ein Schuß, ein Schrei — das Meiste von Karl May«

Veranstalterinformationen: Eine Revue vorgetragen von Roger Willemsen mit einem pianistischen Streifzug durch die morgenländische und die klassische Kla­viermusik von Anna und Ines Walachowski

Nach dem Großerfolg »Der Karneval der Tiere« widmet sich Roger Willemsen dem unerschöpflichen Abenteuerkosmos von Karl May. Mit sprachlichem Witz, manch­mal spöttisch, aber immer mit viel Sympathie für die Helden Karl Mays, entführt Roger Willemsen seine Zuhörer in das Wilde Kurdistan und an den Silbersee. Ge­reimte Heldenepen, ein Schatz, von dem die meisten Goldsucher nur träumen konnten und für die so mancher Scheich ein Dutzend Kamele ge­geben hätte. Ac­tion für die Ohren also, mit allem Drum und Dran: tragisch, ko­misch, herzzerrei­ßend und, versprochen, am Ende gewinnt das Gute.

BerlinPremiere

Einlass und Restauration ab 18.30 Uhr; freie Platzwahl in den Preisbereichen — frühes Kommen sichert die besten Plätze!

Ort: TIPI am Kanzleramt | Großer Querallee | 10557 Berlin (Mitte)

27. Februar 2010
15:00 Uhr
Vortrag19

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Verfilmte Abenteuerliteratur:
»Der letzte Mohikaner«

Freundeskreis-Veranstaltung (19)
Vereinslogo

Vortrag: Johannes Zeilinger

Informationen: Die Karl-May-Filme der Sechzigerjahre sind ein Paradebeispiel, wie Romanverfilmungen ungemein populär werden können, ohne den Inhalt oder gar den Geist der literarischen Vorlagen zu repräsentieren. Filme — dies ist eine Binsenweisheit — gehorchen anderen ästhetischen Gesetzen als Lite­ratur. Am Bei­spiel des 1992 von Michael Mann gedrehten Filmes »Der letzte Mohikaner« mit Daniel Day-Lewis in der Titelrolle stellt Johannes Zeilinger exemplarisch Probleme wie Möglichkeiten von Abenteuerliteraturverfilmungen vor.

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf

27. März 2010
19:00 Uhr
Ziesar

Burg Ziesar

Szenische Lesung zum Thema Karl May

Veranstalterinformationen: Literarische Veranstaltung auf der Burg. Während des literarisch-kulinarischen Programms treten Figuren aus der »Wildwas­ser«-​Er­zählung auf, es werden Karl-May-Texte gelesen und mittelalterliche Lieder gesun­gen. Für das leibliche Wohl sorgen legendäre Gerichte wie die Rosen­suppe.

Ort: Museum Burg Ziesar | Mühlentor 15A | 14793 Ziesar

24. April 2010
15:00 Uhr
GW181

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

»Karl May und seine Zeit
Bilder, Texte, Dokumente«

Freundeskreis-Veranstaltung (20)
Vereinslogo

Vortrag: Gerhard Klußmeier/Hainer Plaul

Informationen: Als im Herbst 2007 der Karl-May-Verlag die Bildbiografie von Klußmeier/​Plaul veröffentlichte, sprengte dieses Buch in Format, Umfang und Be­bilderung alle bisherigen biografischen Werke zu May, Das Buch wurde ein verle­gerischer Sensationserfolg und es gibt wohl nur wenige Schriftsteller, de­nen ein ähnlich umfangreicher, detaillierter und doch spannender Bildband ge­widmet wur­de. Die renommierten May-Forscher Gerhard Klußmeier und Dr. Hai­ner Plaul be­richten über ihr monumentales Werk und beleuchten damit auch kompetent Karl May und seine Zeit.

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf

29. April 2010
16:00 Uhr
Kramer

Tertianum Berlin

Winnetou, Kara Ben Nemsi & Co. — Eine unterhaltsame Reise durch das Leben und Werk Karl Mays

Vortrag: Dr. Thomas Kramer, Autor und Dozent an der Humboldt-Universität Berlin

Veranstalterinformationen: Er ist einer der auflagenstärksten und bekanntes­ten deutschen Autoren: Karl May (1842—1912). Seit Generationen sind Roma­ne wie »Winnetou« oder »Der Schatz im Silbersee« verfilmte und dramatisierte Best­seller. Doch seine Werke bieten mehr als nur spannende Unterhaltung: Gerade vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse im Nahen Osten ist es bemer­kenswert, welche Informationsfülle über die Region und ihre Menschen in Bü­chern wie z. B. »Von Bagdad nach Stambul« vermittelt wird. Der Vortrag ge­währt aber auch in­teressante und unterhaltsame Einblicke in das bewegte Le­ben des sächsischen Fa­bulierers.

Ort: Tertianum Residenz | Clubraum | Passauer Straße 5—7 | 10789 Berlin

5. Juni 2010
15:00 Uhr
Vereinslogo

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

6. Ordentliche Mitgliederversammlung

Geschlossene Gesellschaft

Aus der Tagesordnung: Vorstandswahlen

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf

18. Juni 2010
20:00 Uhr
Musikfestspiele Potsdam

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci / Rundfunk Berlin Brandenburg / Radio Bremen

»Winnetou I«

Livehörspiel mit Bärentöter: Wie Karl May Nordamerika erfand

Veranstalterinformationen: Pferdegetrappel, Schlägereien, Lagerfeuerroman­tik: Bei diesem Livehörspiel entstehen wie von Zauberhand Bilder in den Köp­fen des Publikums — durch einen Geräuschemacher auf der Bühne. Und nur vor Ort blicken Sie der hochkarätigen Sprecherriege und dem Filmorchester Babels­berg über die Schulter, wenn im Nikolaisaal entsteht, was live auf Radio Eins und Radio Bremen tausende Hörer in seinen Bann ziehen wird. Seien Sie da­bei, wenn aus ei­nem Greenhorn Karl Mays berühmtester Held, Old Shatter­hand, wird, der bei pro­fitgierigen Westmännern und Indianern lernt, zwischen gut und böse auf beiden Seiten zu unterscheiden. Wohl kein literarischer Traum von der Ferne ist von mehr dankbaren Menschen mitgeträumt worden, als Karl Mays grandiose Aben­teuerromane. Ohne Nordamerika bereist zu ha­ben, zeichnet er ein so farbiges Porträt der Pionierzeit, dass für viele begeis­terte Leser bis heute das Bild vom Wil­den Westen mehr durch Mays Fantasie als von Tatsachen geprägt wird.

Stab/Besetzung: Regine Ahrem (Hörspielbearbeitung) | Hans Helge Ott (Re­gie) | Rudolf Schmücker (Musik) | Arna Vogel (Produktionsleitung)

Reiner Schöne (Erzähler) | Konstantin Graudus (Old Shatterhand) | Martin Sei­fert (Sam Hawkens) | Max Hopp (Winnetou) | Anna Thalbach (Nscho-Tschi) | Joachim Bliese (Intschu-Tschuna) | Jens Wawrczeck (Klekhi Petra/Tangua) | Pe­ter Kaemp­fe (Rattler/Santer/Ingenieur)

Ort: Nicolaisaal Potsdam | Wilhelm-Staab-Straße 10/11 | 14467 Potsdam

14. August 2010
9:00 Uhr
Ziesar

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Exkursion: Ausflug nach Ziesar
auf den Spuren der „Quitzows“

Freundeskreis-Veranstaltung (21)
Vereinslogo

Geschlossene Gesellschaft

Veranstalterinformationen: Es lagen keine genauen Informationen über das Tagesprogramm vor.

Ort: Museum Burg Ziesar | Mühlentor 15A | 14793 Ziesar

Treffpunkt in Berlin: Parkplatz am S-Bahnhof Innsbrucker Platz um 9.00 Uhr; von dort gemeinsame Fahrt nach Ziesar

25. September 2010
15:00 Uhr
Vortrag22

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Karl May — das letzte Rätsel

Freundeskreis-Veranstaltung (22)
Vereinslogo

Vortrag: Johannes Zeilinger

Präsentatiion der gleichnamigen Dokumentation aus der ZDF-Reihe »Terra X« zusammen mit Berichten und Fotos unseres Vorsitzenden von den Dreharbei­ten.

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf

15. November 2010
19:00 Uhr
BBA-Logo IR-Vortrag CB

Berliner Bibliophilen Abend

›Karl Mays illustrierte Reiseerzählungen‹

Zur Editionsgeschichte einer besonderen Mayausgabe

Vortrag: Christoph Blau, Mitglied des Freundeskreises Karl May Berlin-Bran­den­burg e. V.

Veranstalterinformationen: ›Karl Mays gesammelte Reiseromane‹ erschienen in Buchform, nachdem sie zuvor zerstreut in Familienzeitschriften publiziert wor­den waren, ab 1892 im Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg. Diese Ausga­be brachte dem Autor enorme Popularität und gesicherten Wohlstand.

1906 konzipierten Verfasser und Verleger eine erste illustrierte Gesamtausga­be, deren Hintergründe und Entstehungsgeschichte beleuchtet werden sollen. Das mit großem Elan begonnene Projekt — der Autor überarbeitete seine alten Texte ei­gens für die neue Ausgabe und ließ sich jede Illustration zu Prüfzwe­cken vorlegen — versandete zusehends wegen des wirtschaftlichen Misser­folgs der Reihe.

Der Vortrag will den Fragen nachgehen, weshalb überhaupt und wie dieses ehr­geizige Projekt begonnen wurde und weshalb es trotz des Bestsellerruh­mes Mays scheiterte. Einen aktuellen Anlass bietet der Umstand, dass Ende Oktober ein gro­ßer Teil der originalen Federzeichnungen und Gouachen, deren Reproduktionen die Edition schmückten, beim Auktionshaus Bassenge verstei­gert wurden.

Ort: Heimatmuseum Charlottenburg | Schloßstraße 69 | 14059 Berlin

3. Dezember 2010
20:00 Uhr
saarmann3

Holger Saarmann & Vivien Zeller

»Winnetou ist ein Christ …«
Lieder, so deutsch wie der Wilde Westen

Künstlerankündigung

Liebe Kenner der kleinen Künste in Berlin und Brandenburg,

alle paar Monate erhebt sich die Diskussion: Macht nicht der Konzert-Titel »Win­netou ist ein Christ …« Atheisten Angst? Oder sind es die Christen, die sich auf den Arm genommen fühlen, womöglich wegen des gekreuzigten In­dianers auf dem Plakat?

Schlimmstenfalls meiden Gläubige ebenso wie Ungläubige unsere Konzerte, und das wäre doch schade, neigen doch VIVIEN ZELLER (Geige) und ich zu dif­feren­zierten spirituellen Ansichten, die wir außerdem nur allzu gern für uns be­halten. Das Ergebnis: Hunderte beglückter Zuschauer in fünf Jahren gemeinsa­mer Büh­nentätigkeit!

Nun ist der 100. Todestag von Karl May so nahe herangerückt, daß wir einfach weitermachen müssen! Mit unserem deutsch-amerikanischen Lieder-Repertoire könnten wir mittlerweile fast zwei Abende füllen; das hat natürlich dazu ge­führt, daß wir unsere »LIEDER, SO DEUTSCH WIE DER WILDE WESTEN« von 2005 zum Teil durch andere ersetzt haben.

Damals kündigte uns die »taz« unter der Überschrift »Winnetou und Weih­nachts­baum« an … wohlgemerkt Anfang September! Dieses Jahr kommen wir der Sache schon näher: Ob das »Periplaneta« wohl weihnachtlich dekoriert sein wird, wenn wir dort unser einziges Berlin-Konzert 2010 geben?

Gemütlich wird es allemal bei »LIEDERN, SO DEUTSCH WIE DER WILDE WES­TEN«

Inhalt: siehe Premiere

Ort: Periplaneta Literaturcafé | Berlin-Prenzlauer Berg | Bornholmer Straße 81a

8. Dezember 2010
19:00 Uhr
Vereinslogo

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Adventsfeier des Freundeskreises

Vereinslogo

Geschlossene Gesellschaft

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf