» Startseite Veranstaltungen Archiv 2006 «

Veranstaltungarchiv 2006

Vergangene Ereignisse

28. Januar 2006
15:00 Uhr
saarmann3

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

»Winnetou ist ein Christ …«
Lieder, so deutsch wie der Wilde Westen

Freundeskreis-Veranstaltung (5)
Vereinslogo

Interpreten: Holger Saarmann & Vivien Zeller

Inhalt: siehe Premiere

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf

11. März 2006
15:00 Uhr
Vereinslogo

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

2. Ordentliche Mitgliederversammlung

Geschlossene Gesellschaft

Aus der Tagesordnung: Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden | Finanzbe­richt des Geschäftsführers | Bericht der Kassenprüfer | Entlastung des Vor­stands | Wahl des neuen Vorstandes | Wahl von zwei Kassenprüfern | Anträge

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf

21. Mai 2006
16:00 Uhr
saarmann3

Holger Saarmann & Vivien Zeller

»Winnetou ist ein Christ …«
Lieder, so deutsch wie der Wilde Westen

Inhalt: siehe Premiere

Ort: Kloster Jerichow | Am Gut 1 | 39319 Jerichow

10. Juni 2006
15:00 Uhr
Vortrag6

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Der Mahdi: Nachfolger des Propheten
und Vollender des Glaubens

Freundeskreis-Veranstaltung (6)
Vereinslogo

Vortrag: Dr. Johannes Zeilinger

Informationen: Obwohl Karl May dem Mahdi Mohamed Achmed ibn Abdullah ei­ne Romantrilogie gewidmet hat, erfährt der Leser in ihr nur wenig von der his­torischen Gestalt des »Gesandten Gottes« und seinem Gottesstaat, der ersten is­lamischen Theokratie der Neuzeit. Das Thema »islamischer Fundamentalis­mus« ist jedoch von beklemmender Aktualität und auch der Glaube an einen kommen­den Mahdi ungebrochen. Daher ist die Lebensschilderung des sudane­sischen Mah­dis nicht nur eine notwendige Ergänzung der Erzählung Mays, son­dern auch ein Schlüssel zum Verständnis des momentan die Schlagzeilen be­herrschenden »clash of civilisations«.

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf

19.—23. Juli 2006
und
26.—30. Juli 2006
jeweils 20:30 Uhr
Ziesar

Theater zu Hofe auf Burg Ziesar

»Wildwasser« auf Burg Ziesar

Nach der gleichnamigen Erzählung von Karl May

Informationen: Karl May erzählte auch Abenteuer, die das Leben schrieb. Wie die Geschichte der Jungfrau Marie — »Wildwasser« genannt, die 1413 in den Wir­ren kriegerischer Fehden ihren Onkel Hans von Röder besucht, den Stifts­haupt­mann von Ziesar. Dieser hatte den mächtigen Ritter Kasper Gans Edler von Putlitz mit List gefangen und ins Burg- Verlies gesperrt. Marie begegnet währenddessen dem fahrenden Schüler Joachim und es knüpfen sich zarte Bande, die den Beiden zuletzt mit der Kraft ihrer Liebe das Unheil abwenden und das Glück erstrahlen lässt.

Karl Mays einzige im Mittelalter spielende Happyend-Story bietet gut verständ­lich dramatisches Geschehen zur Zeit der Bischofsresidenz Ziesar, als der Markgraf von dort aus regierte und Berlin noch unbekannt war. Ihm zur Seite ein Bischof, dessen bodenständige Gesinnung ihm selbst immer wieder einen inneren Konflikt besorgt, ein Kerkermeister, der seinen Frieden im Verspotten der Gefangenen und im Wein findet und ein Arzt ohne Timing als Würze dieser Inszenierung, die sich unterhaltsam und spannend an den historischen Tatsa­chen entlang hangelt.

Das Karl-May-Drama »Wildwasser« nun also in der zweiten Spielzeit vom 19. bis 30. Juli 2006 im Hof der restaurierten Burg Ziesar. Neben Ziesaraner Mitwir­ken­den werden wieder vorrangig die bekannten Comediens aus der Weltur­aufführung auf der Bühne stehen. Zum einheimischen und Brandenburger Pub­likum werden sich diesmal Gäste aus ganz Deutschland gesellen, denn viele May-Fans haben ihr Kommen bereits signalisiert. Aber auch Geschichtsinteres­sierte werden den Muse­umsbesuch mit »Wildwasser« verbinden. Und Gour­mets sowieso! Der Braten brät am Spieß, Brot wird gebacken, Bier, Sekt & Wein ausgeschenkt und Ziesaraner Patisserie sorgt für süße Gaumenfreuden. So wie damals, als Marie ihren Onkel besuchte …!

Ort: Burg Ziesar | Mühlentor 15a | 14793 Ziesar

2. September 2006
15:00 Uhr
Vortrag7

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Auf Karl Mays Spuren in Istanbul

Freundeskreis-Veranstaltung (7)
Vereinslogo

Vortrag: Hartmut Schmidt

Informationen: Hartmut Schmidt berichtet über Entdeckungen auf seinen Rei­sen in die Stadt am Bosporus. Mit Karl Mays Reisetagebuch im Gepäck be­such­te der Referent in unregelmäßigen Abständen die ehemalige Hauptstadt des Osmani­schen Reiches. Dort suchte er im Laufe der Jahre alle Orte auf, die Karl May wäh­rend seines Istanbulaufenthaltes 1900 besichtigte. An Hand von his­torischen und zeitgenössischen Fotos berichtet er nicht nur über die Sehens­würdigkeiten (wie z. B. über die Hagia Sofia oder die Zisterne der 1001 Säu­len). Dokumentiert werden auch Mays Hotelaufenthalte und seine Berührun­gen mit der islamischen Kultur (wie zum Beispiel der Besuch beim Selamlik des Sultans oder die Besichtigung des Friedhofes in Eyüp). Weiterhin erfolgt ein kurzer Abriss über die Orte, die Ein­zug in Karl Mays Werke »Von Bagdad nach Stambul« und »Deutsche Herzen und Helden« gehalten haben.

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf

11. November 2006
15:00 Uhr
Vortrag8

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Duce, DEFA, Tecumseh · Vom langen Schatten
des völkischen Indianerbuchs

Freundeskreis-Veranstaltung (8)
Vereinslogo

Vortrag: PD Dr. Thomas Kramer

Informationen: Thomas Kramer gibt eine kritische Auseinandersetzung mit dem deutschnational geprägten Indianerbuch und seinen Autoren. Zentrale Rollen spielten hier Friedrich von Gagern und Fritz Steuben, deren erklärtes Ziel es war, wider dem Mayschen Pazifismus zu wirken, wozu sie sich vorder­gründig eines Au­thentizitätsversprechens (realistischere Darstellung von Bräu­chen der Indianer als unser sächsischer Autor, permanente Berufung auf zeit­genössische Quellen etc.) bedienten. Ihre Beziehung zu Karl May wird im Vor­trag ebenso beleuchtet wie de­ren versteckte Rezeption in der — wie der Re­ferent gewohnt provokant formuliert — »leider allzu spät verschiedenen Hei­mat der Werktätigen«.

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf

15. Dezember 2006
19:30 Uhr
Vereinslogo

Freundeskreis Karl May Berlin—Brandenburg e. V.

Adventsfeier des Freundeskreises

Vereinslogo

Geschlossene Gesellschaft

Ort: Homburger Straße 8II | 14197 Berlin-Wilmersdorf